FAQ - Domina Lady Cendra

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

FAQ

Über mich


Häufig gestellte Fragen

1. Wie vereinbare ich einen Sessiontermin?

Terminvereinbarungen sind nur via Anruf mit eingeblendeter Handynummer und/oder
(rechtzeitig) per E-Mail möglich.
Anschließend wird dieser zu einer, von mir genannten Zeit telefonisch, entweder per Anruf oder
Sms bestätigt. Geschieht dies nicht pünktlich, vergebe ich den angesetzten Termin erneut.
Ich antworte auf Grund von Diskretion nicht auf Sms-Bestätigungen.
Hinweis:
Für mich, als Herrin ist die respektvolle und förmliche Anrede 'Sie' unumgänglich.

2. Warum muss ich mit angezeigter Handynummer Kontakt aufnehmen?


Die Zuverlässig-und Ernsthaftigkeit ist bei Anrufern mit unterdrückter Nummer erfahrungsgemäß nicht gegeben.

3. Wie gestaltet sich der weitere Verlauf nach der Terminvereinbarung?

Nachdem der Sessiontermin abgestimmt und bestätigt wurde, sehen wir uns im Studio.
Dort führen wir ein Vorgespräch, in dem ich mir vorallem Auskünfte über gesundheitliche
Einschränkungen und Tabus einhole. Ich berücksichtige aber auch, unter
Beachtung meiner nicht ausführbaren Aktionen, mitgeteilte Vorlieben und eine grobe
Richtung (Bsp.Flag, Bondage, Rollenspiel- Chefin-Angestellter...).
Anschließend wird der Tribut entrichtet und ich geleite dich ins Bad. Hier besteht die
Möglichkeit noch einmal zu duschen und sich zu sammeln, bevor ich an der Tür stehe und
dich zur Session mitnehme. Hinterher geht's erneut ins Badezimmer. Ebenso
bietet sich im Anschluss noch Zeit für eine weitere Konversation.

4. Wird diskret mit meiner Persönlichkeit umgegangen?

Ja, Handynummern, E-Mails und Sms werden von mir streng vertraulich behandelt.
Persönliche Habseeligkeiten werden mit in den Erziehungsraum genommen oder verbleiben sicher im Badezimmer.
Eine Begegnung mit anderen Studiobesuchern wird vermieden.

5. Welche Person treffe ich im Studio an?

Meine Fotos entsprechen der Realität, daher sind 'enttäuschende Überraschungen' ausgeschlossen.
Der These unterstützend, befinden sich einige Schnappschüsse, aufgenommen mit dem Handy
auf meiner Homepage.

6. Was geschieht während der Session?

Ich schreibe und erläutere prinzipiell keine Sessionabläufe, sowie Inhalte.
Die mir gegebenen Informationen (3.) werden berücksichtigt.
Ist es der persönliche Wunsch ein 'Drehbuch' abzuhandeln, bin ich als Domina die falsche Ansprechpartnerin.
Ich lasse mich von deiner Persönlichkeit vor Ort inspirieren und entscheide individuell was, wann und
wie angemessen ist. Spontanität, Flexibilität und Kreativität sind ein großer Bestandteil meiner Sessions.

7. Wie hoch ist der zu entrichtende Tribut?

Die Höhe richtet sich nach zeitlichem Aufwand. Die geringste Inanspruchnahme liegt bei einer halben Stunde.
Temporäre Grenzen nach oben setze ich nicht. Der am Telefon von mir genannte Tribut, gilt für den
schwarzen Bereich und beinhaltet keine 'versteckten Kosten'. Für eine Latex-und/oder Kliniksession wird ein
geringer Aufschlag berechnet.  

8. Ist die Herrin berührbar?

Füße und Waden stehen meinen Nylon-und Fußfetischisten stets zur Verfügung.
Sonst ist jegliche Berührbarkeit meiner Person ausgeschlossen. Negative Auswirkungen hat dieser Aspekt in Bezug auf
die erotische Komponente nicht. Ich weiss meine femininen Reize gekonnt einzusetzen. Zudem gebe ich
eine Nähe, die Sinne fordert, betäubt, stimuliert und sich explosionsgefährdend auswirkt.
Diese Eigenschaften fließen erziehungsbedingt ein und ändern nichts an meiner Konsequenz und
Persönlichkeit als elegante, klassische Domina.

9. Welche Praktiken werden bevorzugt?

Die Aufzählungen unter Präferenzen zeigen Praktiken, die ich gerne ausübe.
Ich mag keine Monotonie und bevorzuge die Abwechslung der einzelnen Möglichkeiten.

10. Was trägt die Herrin für Kleidung und darf ich mir ein Outfit wünschen?

Mein Fetisch ist (Echt-)Leder. Dieses Material ziert grundsätzlich meine Haut.Ich habe kein
Problem damit, mich bildgetreu zu präsentieren.
Schuh-, Nylon-, Business-und sogar Jeanswünsche,sowie die nach meinem Reitoutfit finden bei mir auch Gehör.
Alle präsentierten Outfits gehören mir und sind nicht für Fotos aus einem anderen Fundus geliehen.
Latex zählt nicht zu meinen Favoriten, daher trage ich es mittlerweile gar nicht mehr.
Nackt und in Dessous wird man(n) mich nicht sichtigen. Für Erotik und Sexappeal benötige ich keine leichte
Bekleidung...Ich trage, worin ICH mich wohlfühle.

11. Sind Haus-und Hotelbesuche möglich?

Nein,ich bin ausschließlich im Studio zu den gegebenen Terminen besuchbar!

12. Kann ich trotz meiner physischen Behinderung / Einschränkung zu einer Audienz erscheinen?

Selbstverständlich! Wichtig ist die Kommunikation,bestenfalls schon vorab. Erläutere mir ehrlich die Problematik im/am Körper und bei speziellen Behinderungen, wie ich mit dir umgehen kann, sodass unser Zusammenwirken weder beeinträchtigt noch bedrohlich wird.
Das Schamgefühl kann in meiner Gegenwart abgestellt werden.

13.Findet man(n) Sie auch auf Facebook, Twitter, bei What's App oder in anderen sozialen Netzwerken?


NEIN, ich distanziere mich sowohl in meiner Präsenz als Herrin, als auch im Privaten komplett von diesen
(sozialen) Netzwerken. Leider kommt es wiederholt vor, dass meine Urheberrechte verletzt und Fotos missbräuchlich für
Profile verwendet werden.Sollte dies auffallen, bin ich über jeden Hinweis sehr dankbar!





 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü